Mitgliederinformationen

Anmelden

Diese Seite beinhaltet Informationen die nur für angemeldete Innungsmitglieder abrufbar sind.

Maler wehren sich gegen Schwarzarbeit

Das Thema Schwarzarbeit im Handwerk hat nicht immer etwas mit den Worten "Brauchen Sie eine Rechnung?" zu tun. Was genau bedeutet „Schwarzarbeit im Handwerk"?

Nach dem Gesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung (SchwarzArbG) arbeitet schwarz, wer

1. Dienst- oder Werkleistungen erbringt und diese Tätigkeit dem Arbeitsamt, Sozialamt, Finanzamt, der für Gewährung von Asylbewerberleistungen zuständigen Behörde, der Kranken-, Unfall-, Pflege- oder Rentenversicherung entgegen seiner Meldeverpflichtung verschweigt (Leistungsmissbrauch, Steuerhinterziehung) oder

2. seine Tätigkeit entgegen seiner Verpflichtung nicht als Gewerbe angemeldet hat oder eine erforderliche Reisegewerbekarte nicht erworben hat oder

3. ein zulassungspflichtiges Handwerk als stehendes Gewerbe betreibt ohne in der Handwerksrolle eingetragen zu sein.

Wer also gewerblich eine Fassade streicht oder ein Zimmer tapeziert, ohne mit dem Maler- und Lackierer-Handwerk in der Handwerksrolle eingetragen zu sein, begeht Schwarzarbeit.
Diese Leistung muss vom Kunden weder bezahlt werden, noch hat er irgendwelche Gewährleitungsansprüche auf die erbrachte Leistung. Zum Schutz aller eingetragenen Handwerksbetriebe führen wir regelmäßig Baustellenkontrollen durch und gehen Hinweisen von Innungsmitgliedern nach.

Haben Sie Fragen oder Hinweise? Dann rufen Sie uns bitte unter 05971-4003-1610 an oder schreiben eine Mail an malerinnung-st@kh-st-waf.de.

Vorteile einer Innungsmitgliedschaft

Flyer

Aktuelle Informationen vom Fachverband

Über den MALER- UND LACKIERER INNUNGSVERBAND WESTFALEN erhalten Sie aktuelle Informationen.

Aktuelle Informationen vom Bundesverband

Über den Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz erhalten Sie aktuelle Informationen.

© 2020 KH Steinfurt-Warendorf